Musikkabarett: Ich hab noch einen Koffer in Berlin

am 21.10.2017, von 19:30 bis 21:00 Uhr

Eine musikalische Zeitreise nach Paris und New York der 1930er Jahre

– Ilse und Jules II –

Mit Chansons aus dem Repertoire der Comedian Harmonists wie  Ein Lied geht um die WeltIrgendwo auf der Welt oder Wochenend und Sonnenschein sowie berühmten französischen Chansons und einigen amerikanischen Jazz-Standards der 30er Jahre entführt das Berliner Schellacktrio sein Publikum in die vergangene, feinsinnige Ära der Salonmusik und Tanzbälle.

Bereits mit seinem vorherigen Programm »Ilse und Jules« überzeugte das Berliner Schellacktrio mit der origineller Interpretation der unvergänglichen Klassiker. Seine herausragende Musikalität stellte es bei jedem Konzert unter Beweis. Die Chansons bringen die Komik des Lebens mit Leichtigkeit und musikalischer Poesie auf den Punkt und stellen gleichzeitig einen Kontrast zu den dramatischen Themen der Zeitgeschichte dar.

Auch bei der Premiere des neuen Konzertprogramms im Schloß Friedrichsfelde zeigte sich das Publikum vom erfrischenden Humor, dem musikalischen Können und der ergreifenden Geschichte, die in der Zeit in Paris vor dem Zweiten Weltkrieg spielt, begeistert.

Hauptfigur ist in »Ich hab noch einen Koffer in Berlin« wieder die in 1910 geborene Berliner Schauspielerin Ilse Winter, um die sich auch das Programm »Ilse und Jules« dreht. Sie erzählt weitere Anekdoten aus ihrem Leben, schwelgt – mal melancholisch, mal humorvoll – in Erinnerungen frei nach dem Motto: Man sollte das Leben stets durch eine rosarote Brille betrachten.

Ort Hörsaal Burgstraße 21 Suderburg
Veranstalter Hörsaal in der Musikschule Suderburg
Kategorie Konzerte & Theater
Zeit am 21.10.2017, von 19:30 bis 21:00 Uhr