Logo
   
Über uns
Qualitätsmanagement
Frisches Gemüse
Tiefgefrorenes Gemüse
Impressum





  Hier finden Sie uns
  zum Portal

 

Über uns

Pastinaken und Rote Beete

Bohnen

Die Hans-Peter Luhn GmbH handelt mit frischem und tiefgefrorenem Gemüse für die weiterverarbeitende Lebensmittelindustrie. 1995 wurde das Qualitätsmanagementsystem der Hans-Peter Luhn GmbH gemäß DIN ISO 9002 zertifiziert. Grundlage der Geschäftstätigkeit ist ein kontrollierter Vertragsanbau nach vorgegebenen Anbaurichtlinien. Im Rahmen dieses Vertragsanbaus schließt die Hans-Peter Luhn GmbH feldweise saisongebundene Anbauverträge mit ausgewählten Landwirten in Norddeutschland, Dänemark, Polen und Belgien ab.

Größtenteils werden mit diesen Kunden Saisonkontrakte abgeschlossen. Bereits während der Vegetationsperiode haben Kunden die Möglichkeit Anbauflächen für die späteren Lieferungen auszuwählen, zu begutachten und zu bemustern. Ein Teil der Rohware wird bei ausgewählten Tiefkühlverarbeitern im Lohn für die Hans-Peter Luhn GmbH gemäß Kundenspezifikationen zu Halbfertigprodukten, wie Würfel, Scheiben oder Püree gefrostet, in Säcken bzw. Kartons verpackt, bei Temperaturen von ca. -18° Celsius gelagert und bei Bedarf vom Kunden abgerufen.
Zum Teil werden Erntemaschinen und fahrbare Sortieranlagen zur Verfügung gestellt. Üblicherweise wird die Rohware aus dem Vertragsanbau frisch vom Feld lose auf LKW verladen und direkt an die Kunden versandt (Gemüseversandhandel). Die Saison für frisches Gemüse beginnt mit der Erntereife Anfang August und läuft bis Ende März. Die Hauptprodukte sind Möhren, Rote Beete, Pastinaken und Sellerie. Kunden für das frische oder gefrostete Gemüse sind überwiegend Hersteller von Diätkost, wie Säuglings- und Kindernahrung und Gemüsesäften, aber auch Konservenfabriken und Hersteller von Tiefkühlkost im gesamten Bereich der Europäischen Union.

Die Hans-Peter Luhn GmbH liefert ihren Vertragsanbauern das Saat- und Pflanzgut und stellt bei Bedarf Sämaschinen zur Verfügung.

Während der Vegetationsperiode werden die Anbauer bezüglich aller anfallenden Fragen zu Kultur- und Pflegemaßnahmen beraten und die Einhaltung der Anbaurichtlinien regelmäßig überwacht. Ernte- und Verladetermine werden entsprechend den Kundenwünschen gemeinsam mit den Erzeugern festgelegt.